Konzertwertung 2017

Bei den diesjährigen Herbstbläsertagen am 18. und 19. November im Keine Sorgen Saal in Ried stellte sich die Bauernkapelle Eberschwang nach einer intensiven Probenphase der Jury.

In der Leistungsstufe D wurde das Pflichtstück „CMYK“ von Thomas Asanger, das Selbstwahlstück „Tintin“ von Dirk Bross sowie die Polka „Danke für die Jugendzeit“ von Franz Watz zum Besten gegeben.

Mit einer gelungenen Darbietung konnte man die Jury beeindrucken, diese würdigten die Leistung der Musikerinnen und Musiker mit exakt 156,0 Punkten. Dies entsprach der höchsten Punkteanzahl aller angetretenen Kapellen bei den diesjährigen Herbstbläsertagen – was für ein Erfolg für die Bauernkapelle.

Unser Dank gilt hierbei allen voran Kapellmeister Günther Reisegger, der es einmal mehr verstanden hat, die herausfordernden Stücke mit viel Motivation in den Proben auszuarbeiten.

Categories: Aktuelles, Startseite